Leitlinien zur archäologischen Denkmalpflege in Deutschland

Download der Leitlinien (pdf 2,9 MB)

< vorherige Meldung
14.08.2019 Von: Dr. Christoph Heiermann, LfA-Sachsen

Zwei archäologische Projekte erhalten Deutschen Preis für Denkmalschutz 2019

Verband der Landesarchäologen freut sich über großes Engagement für den Erhalt archäologischer Denkmale.


 

 

Eine „Silberne Halbkugel“ wurde bei der diesjährigen Preisverleihung des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz der Stiftung Oldenburg Wall e.V. für ihre Verdienste um den Erhalt und die Inwertsetzung des zweitgrößten archäologischen Denkmals in Schleswig-Holstein verliehen. Seit 1978 widmet sich die Stiftung dem Erhalt der Oldenburger Ringwallanlage, betreibt ein Museum zu dessen Geschichte und vermittelt seinen hohen historischen und wissenschaftlichen Stellenwert in der Öffentlichkeit.

 

Ebenfalls eine „Silberne Halbkugel“ wurde Herrn Dipl.-Ing Patrice Wijnands aus Baden-Württemberg zuerkannt. Herr Wijnands widmet sich ehrenamtlich der Erforschung der Überreste des sog. „Westwalls“, einer zwischen 1938 und 1940 erbauten Befestigungsanlage im Westen des ehemaligen Deutschen Reiches. Sein umfangreiches Wissen über Bunker, Sperranlagen und andere Bauten kommt sowohl den Denkmalämtern als auch privaten Denkmaleigentümern zu Gute.

 

Der Verband der Landesarchäologen in der Bundesrepublik Deutschland gratuliert den Preiträgern zu ihren hohen Auszeichnungen und dankt ihnen herzlich für ihren großen Einsatz für die Archäologie.

 

Zur vollständigen Auflistung aller Preisträger 2019