Leitlinien zur archäologischen Denkmalpflege in Deutschland

Download der Leitlinien (pdf 2,9 MB)

< vorherige Meldung
28.08.2017 Von: Christoph Heiermann, LfA Sachsen

Deutscher Preis für Denkmalschutz 2017 geht an Manfred Kegel

Verleihung der »Silberne Halbkugel« für jahrzehntelange Tätigkeit als ehrenamtlicher Bodendenkmalpfleger in Sachsen.



Herr Manfred Kegel ist seit vielen Jahren der Archäologie eng verbunden. Bereits 1981 begann er seine ehrenamtliche Tätigkeit, damals noch im brandenburgischen Bezirk Cottbus. Nach der Wende und der Neueinrichtung der sächsisch- brandenburgischen Grenze, war Herr Kegel einer der ersten ehrenamtlichen Bodendenkmalpfleger beim damals noch jungen Landesamt für Archäologie Sachsen. Seine Tätigkeiten erstrecken sich vor allem auf die Tagebauvorfelder der Lausitz. Schnell erarbeitete er sich die notwendigen Kenntnisse über die vorgeschichtlichen Epochen und das Fundmaterial und wurde neben seiner anstrengenden Berufstätigkeit als sehr engagierter ehrenamtlicher Pfleger selbstständig tätig. Auch im Ruhestand setzt er seine ehrenamtliche Arbeit für die sächssiche Archäologie fort. Seine reiche Erfahrung ist bei den Fachkollegen sehr geschätzt.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesamts für Archäologie Sachsen gratulieren Manfred Kegel herzlich zur hochverdiente Würdigung seines Schaffens durch die Verleihung des Deutschen Preises für Denkmalschutz 2017 Kategorie Silberne Halbkugel.