Leitlinien zur archäologischen Denkmalpflege in Deutschland

Download der Leitlinien (pdf 2,9 MB)

< vorherige Meldung
18.05.2016 Von: Dr. Ch. Meiborg, hessenARCHÄOLOGIE

11.000 Jahre Vergangenheit in einem Projekt mit Zukunft

Neue Ausgrabungen im Bereich der Kiesgrube Gem. Weimar/Lahn, Kreis Marburg-Biedenkopf, Hessen


 

Das heutige Landschaftsbild im Lahntal in der Gemeinde Weimar wurde und wird durch Straßenbaumaßnahmen und Kiesgewinnung in zunehmendem Maße umgestaltet und baulich verdichtet. Diesen dynamischen Prozess begleiten seit über 20 Jahren die Mitarbeiter der hessenARCHÄOLOGIE an der Außenstelle Marburg durch Geländebegehungen, geomagnetische Prospektionen und bauvorgreifende Ausgrabungen.
Der Kiesabbau in der Region ist bereits bis 2025 gesetzlich geregelt und wird sicherlich sowohl in archäologischer als auch in geomorphologischer und archäobotanischer Hinsicht neue vielversprechende Ergebnisse erbringen.
Seit Mitte April 2016 haben die diesjährigen Ausgrabungsarbeiten der hessenARCHÄOLOGIE auf den Erweiterungsflächen der Kiesgrube in der Gemarkung Weimar-Wenkbach begonnen. Hier wurde bereits 2015 ein 3,3 Hektar großes Areal unter archäologischer Aufsicht vom Oberboden befreit. Bis voraussichtlich Ende August 2016 sollen nun die rund 230 Befunde  untersucht werden, damit die Fläche dann für den Kiesabbau freigegeben werden kann.

 

Zur Projektwebseite