Leitlinien zur archäologischen Denkmalpflege in Deutschland

Download der Leitlinien (pdf 2,9 MB)

< vorherige Meldung
16.05.2011

Ausschreibung der Stiftung zur Förderung der Archäologie in Sachsen-Anhalt

Danneil-Stipendien werden vergeben


Die Stiftung zur Förderung der Archäologie in Sachsen-Anhalt beabsichtigt zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Bereich der Vor- und Frühgeschichte Danneil-Stipendien zu vergeben. Gefördert werden sollen wissenschaftliche Qualifizierungsarbeiten (Promotionsvorhaben) sowie Forschungsvorhaben im Bereich der Vor- und Frühgeschichte, die sich mit Fundkomplexen im Land Sachsen-Anhalt befassen und einen wichtigen Beitrag zur Erforschung der archäologischen Kulturdenkmale Sachsen-Anhalts erwarten lassen. Vorarbeiten sollten zum Zeitpunkt der Antragstellung bereits vorliegen. Antragsberechtigt sind Wissenschaftler/innen, die durch herausragende Leistungen eine außergewöhnlich qualifizierte Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit erkennen lassen. Über die Vergabe der Stipendien entscheidet der Stiftungsbeirat im Spätherbst 2011. Es besteht kein Anspruch auf Förderung durch Stipendien. Der Regelsatz des Stipendiums beläuft sich auf einen monatlichen Betrag in Höhe von € 900,00. Das Stipendium wird in der Regel für einen Zeitraum von einem Jahr gewährt. Eine Verlängerung um ein weiteres Jahr ist möglich. Verlängerungsanträge sind jeweils 3 Monate vor Ablauf einer Förderperiode in Verbindung mit einem aussagekräftigen Zwischenbericht und Gutachten eines Betreuers einzureichen. Über eine eventuelle Verlängerung entscheidet der Stiftungsbeirat.
Ein Beginn der Förderung ist jeweils halbjährlich, zum Anfang oder zur Mitte eines Kalenderjahres (1. Januar oder 1. Juli), möglich. Der bevorzugte Termin ist bei Antragstellung anzugeben. In besonderen und begründeten Fällen können ggf. von den genannten Modalitäten abweichende Regelungen getroffen werden.
Für eine Bewerbung (Erstantrag) erforderlich sind ein tabellarischer Lebenslauf, beglaubigte Kopien der Hochschulreife sowie der Hochschulzeugnisse, ein ausführlicher Arbeitsplan mit Darstellung des Themas, der Aufgabenstellung, des Zieles, des Arbeitsprogramms aus zeitlicher und sachlicher Sicht sowie der Vorarbeiten für das Vorhaben und ein Gutachten einer/s Hochschullehrerin oder Hochschullehrers. Bewerbungen sind formlos an den Stiftungsbeirat der Stiftung zur Förderung der Archäologie in Sachsen-Anhalt, c/o Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt, Richard-Wagner-Straße 9, 06114 Halle (Saale), zu richten.

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Dr. S. Friederich (Tel.-Nr.: 0345/5247-381, e-Mail: friederich(at)archaeologiestiftung.de) zur Verfügung.

Bewerbungsschluss für Erst- und Verlängerungsanträge ist der 30.09.2011.
Es gilt das Datum des Poststempels.

Weitere Informationen: Stiftung zur Förderung der Archäologie in Sachsen-Anhalt